Durchführung des Trainings

1. Vorbereitung

Zur Durchführung des Trainings benötigen Sie folgendes Material:

  • Karteikarten
  • Karteikasten mit fünf Unterteilungen
  • DIN-A4-Heft liniert mit Rand
  • Bleistift
  • Kompetenter "Rechtschreiber" als Coach
  • Verstärker-Punkte-Plan

 

2. Verstärker-Punkte-Plan

Zu Beginn des Trainings erhalten Sie einen Rechtschreibpass. In diesen wird täglich die Anzahl der bearbeiteten Karteikarten eingetragen. Die Punktezahl, die von der Anzahl bearbeiteter Karteikarten abhängt, ermitteln Sie anhand des Verstärker-Punkte-Plans:

 

Anzahl bearbeiter Karteikarten           Punkte
0 (bis 4)   - 5
5 (bis 9)   + 1
10 (bis 14)   + 2
15   + 5

 

2.1 Bonus-, Malussystem

Es werden fünf Punkte abgezogen, wenn an einem Tag nicht geübt wurde. Es werden aber in keinem Fall Punkte abgezogen, wenn ein wichtiger Grund (z.B. Geburtstag, Krankheit) vorlag und deswegen nicht geübt werden konnte. Zusätzlich gibt es pro Woche einen Joker, den Ihr Kind nach Belieben einsetzen kann. An diesem Tag wird nicht geübt und es werden keine Punkte abgezogen. Joker können nicht mit in die nächste Woche genommen, also angespart, werden. Gleiches gilt für die Anzahl der an einem Tag bearbeiteten Karteikarten. Diese gelten nur für den Tag, an dem sie tatsächlich bearbeitet wurden. Auch hier gibt es kein Vor- oder Nacharbeiten.


2.2 Routine durch Struktur

Damit das Training einer für Ihr Kind vorhersehbaren Struktur folgt, sollten Sie eine Routine entwickeln (z.B. immer nach dem Mittagessen üben) und stets die Vorgehensweise des Trainings (siehe 3. Vorgehensweise: Bearbeitung der Karteikarten) einhalten. Der zeitliche Aufwand sollte 15 Minuten pro Tag nicht übersteigen. Brechen Sie bitte in jedem Fall nach 15 Minuten das Training ab und loben Sie Ihr Kind für kooperative Mitarbeit. Hat sich Ihr Kind 15 Minuten lang wirklich gut angestrengt, aber nicht alle 15 Karteikarten bearbeiten können, so bekommt es dennoch fünf Pluspunkte.


2.3 Belohnungssystem

Das Erreichen bestimmter Punktegrenzen sollte belohnt werden. Die Art der Belohnung können Sie individuell auf die Bedürfnisse Ihres Kindes abstimmen (z.B. gemeinsam ein Spiel spielen, ein gemeinsamer Zoobesuch, ein Kinobesuch, einmal Eisessen gehen). Die Belohnung sollte aber nicht überdimensioniert sein und stets einen konstanten Wert beibehalten. Zu Beginn des Trainings werden 100 Punkte als "Startkapital" zur Verfügung gestellt. Die Punktegrenzen lauten:

 

Start   100 Punkte          Stufe 5   1100 Punkte          Stufe 10   2100 Punkte
Stufe 1   200 Punkte   Stufe 6   1200 Punkte   Stufe 11   2200 Punkte
Stufe 2   350 Punkte   Stufe 7   1350 Punkte   Stufe 12   2350 Punkte
Stufe 3   550 Punkte   Stufe 8   1550 Punkte   Stufe 13   2550 Punkte
Stufe 4   800 Punkte   Stufe 9   1800 Punkte   Stufe 14   2800 Punkte

 

2.4 Erweiterungsmöglichkeiten des Trainings

Es ist eine erweiterte Anwendung des Rechtschreibpasses zusammen mit dem Lesetraining (Simonszent) möglich. In diesem Fall kann ein kombinierter Lese- und Rechtschreibpass verwendet werden. Darüber hinaus ist der Einbezug von Fremdsprachen und Lernfächern im Rahmen eines Lernpasses möglich.


3. Vorgehensweise: Bearbeitung der Karteikarten

Zu Beginn des täglichen Trainings schreibt Ihr Kind das Datum an den Rand des Heftes. Anschließend führen Sie bitte folgende Schritte nacheinander aus:

  1. Sie ziehen eine Karteikarte aus Fach 1.
  2. Lesen Sie nur ein Wort der Karteikarte vor (z.B. Täler).
  3. Ihr Kind nennt den gesamten Karteninhalt (das Tal, die Täler).
  4. Ihr Kind schreibt den gesamten Karteninhalt in die erste Zeile des Heftes und spricht dabei lautierend mit (Anm.: Alle Wörter werden so geschrieben, als wären sie mitten im Satz.). Bitte grundsätzlich nur in jede zweite Zeile schreiben, damit genug Platz für Verbesserungen vorhanden ist.
  5. Ihr Kind kontrolliert das Geschriebene und gibt das Wort anschließend frei.
  6. Ist der Karteninhalt richtig geschrieben worden, wird die Karteikarte in Fach 2 eingeordnet. Wurde jedoch ein Rechtschreibfehler gemacht oder wurde der Karteninhalt nicht gewusst, wird die Karteikarte in jedem Fall wieder in Fach 1 eingeordnet (auch wenn die Karte einem der hinteren Fächer des Karteikastens entnommen wurde).

Anschließend ziehen Sie eine andere Karteikarte aus Fach 2 und wiederholen die Schritte 1 bis 6. Wurde der gesamte Karteninhalt richtig geschrieben, wird die Karte in Fach 3 eingeordnet. Danach ziehen Sie eine Karteikarte aus den Fächern 3, 4 und 5 und beginnen dann wieder mit Fach 1 u.s.w.


3.1 Karteikarte wurde richtig geschrieben

Nachdem eine Karteikarte im Verlauf des Trainings fünfmal in Folge richtig geschrieben wurde und somit alle fünf Fächer "durchwandert" hat, ist für diese Karteikarte der erste Durchgang beendet. Sie markieren ein Plus auf der Rückseite der Karteikarte und ordnen diese wieder in Fach 1 ein. Der zweite Durchgang beginnt. Nach Vollendung von drei Durchgängen wird die Karteikarte aus dem Karteikasten herausgenommen und als Erinnerung an die geleistete Arbeit, beispielsweise in einem alten Schuhkarton, aufgehoben.


3.2 Rechtschreibfehler beim Bearbeiten der Karteikarte

Unterläuft Ihrem Kind bei der Bearbeitung der Karteikarte ein Rechtschreibfehler, werden folgende Schritte empfohlen:

  1. Ihr Kind liest die gesamte Karte laut vor und sagt, was zu verbessern ist (ggf. Hilfestellung geben).
  2. Die Karte wird verdeckt oder umgedreht.
  3. Ihr Kind streicht im Heft das falsche Wort mit einem sauberen Strich durch und schreibt es erneut darüber.
  4. Ihr Kind kontrolliert das Geschriebene und gibt das Wort anschließend frei (ist erneut mindestens ein Rechtschreibfehler vorhanden, verfahren Sie bitte wie unter 3.3 Karteninhalt wurde nicht gewusst beschrieben).

Anm.: Falls ein Fehler beim Schreiben des ersten Wortes auftritt und eine Wiederholung des Fehlers im zweiten Wort wahrscheinlich ist, unterbrechen Sie Ihr Kind bitte sofort und führen die Schritte 1 bis 4 durch.


3.3 Karteninhalt wurde nicht gewusst

Für den Fall, dass Ihr Kind den gesamten Karteninhalt aufgrund des von Ihnen genannten Wortes nicht nennen kann oder falls wiederholt ein Rechtschreibfehler gemacht wurde, verfahren Sie bitte folgendermaßen:

  1. Ihr Kind liest den Inhalt der gesamten Karteikarte langsam laut vor (ggf. Hilfestellung geben).
  2. Ihr Kind spricht alle Wörter nacheinander in Silben (ggf. Hilfestellung geben).
  3. Ihr Kind liest erneut die erste Zeile der Karteikarte laut vor, deckt die Karteikarte ab und schreibt den Inhalt der ersten Zeile. Beim Schreiben spricht es lautierend mit.
  4. Ihr Kind deckt die Karteikarte wieder auf, kontrolliert das Geschriebene und gibt das Wort anschließend frei (ist mindestens ein Rechtschreibfehler vorhanden, streicht Ihr Kind das Wort durch und Sie schreiben das Wort über das falsch geschriebene Wort. Dabei sprechen Sie und Ihr Kind lautierend mit).

Anschließend werden die Schritte 3 und 4 für die zweite und ggf. für die dritte und vierte Zeile der Karteikarte wiederholt.

Hier finden Sie uns

Praxis Simonszent
Hubert-Deschler-Straße 1
82131 Gauting

Kontakt

Rufen Sie einfach an

Telefon 089/ 89 39 89 39 oder nutzen sie unser Kontaktformular.